AGV mahnt Freiräume für studentisches Ehrenamt an

11. Dezember 2017

„Studierenden bleibt heute immer weniger freie Zeit, sich ehrenamtlich zu engagieren“, beklagte der Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft katholischer Studentenverbände (AGV), Moritz Findeisen, heute in Bonn. Die AGV stellt fest, dass an Universitäten und Hochschulen immer mehr verschulte Systeme mit ganztägigen Lehrveranstaltungen eingeführt werden und die neuen Studienstrukturen straffe Studienpläne vorgeben. Studierenden werde von allen Seiten eingeschärft, ihre Ausbildung möglichst schnell und gut abzuschließen. Wer dann noch einen Auslandsaufenthalt oder ein Praktikum mit einbauen wolle oder zur Finanzierung seines Studiums einen Job annehmen müsse, habe kaum noch Zeit für ehrenamtliche Aktivitäten, betonte der Vorsitzende. Die AGV fordert daher, Rahmenbedingungen zu schaffen, unter denen sich Ehrenamt und Studium wieder leichter miteinander vereinbaren lassen. „Wir brauchen mehr zeitliche Freiräume, ohne frei verfügbare Zeit lässt sich kein effizientes und nachhaltiges Ehrenamt organisieren“, sagte Moritz Findeisen.

Er verwies auf § 7 Hochschulrahmengesetz, wonach ein Student so zu bilden ist, dass er »zu einem verantwortlichen Handeln in einem freiheitlichen, demokratischen und sozialen Rechtsstaat befähigt wird«. Ehrenamtliches Engagement sei in diesem Zusammenhang eine wesentliche Stütze der Zivilgesellschaft und somit ein integraler Bestandteil des staatlichen Systems der Bundesrepublik Deutschland. „Betrachtet man das Gemeindeleben in unseren Kirchen, die Integration und Betreuung von Flüchtlingen, die Arbeit in Sportvereinen und in unseren studentischen Korporationen, so wird offenbar, wie abhängig unsere Gesellschaft von der Tätigkeit Ehrenamtlicher ist“, so der Freiburger Theologe und Geschichtsstudent. Dennoch sei zu verzeichnen, dass motivierten Ehrenamtlern immer wieder Steine in den Weg gelegt werden.
Neben gesellschaftlicher Teilhabe biete ehrenamtliche Arbeit auch Raum zur Selbstverwirklichung und vor allem zum Erwerb von Soft Skills, denen bei Bewerbungen heute große Bedeutung beigemessen werde, so die AGV. „Solche sozialen Kompetenzen wie Organisations-, Team- und Motivationsfähigkeit sowie Kommunikationsstärke werden im Ehrenamt gefördert und vermittelt“, hob der AGV-Vorsitzende hervor.
Bonn, den 11. Dezember 2017
Über die AGV
Die Arbeitsgemeinschaft katholischer Studentenverbände (AGV) ist der Zusammenschluss von fünf katholischen Studentenverbänden (CV, KV, UV, RKDB und TCV). Sie bildet eine Plattform für gemeinsames Handeln und vertritt die Interessen katholischer Studierender im Dialog mit Politik, Kirche, Gesellschaft und Hochschule. Sie repräsentiert rund 10.000 Studierende an fast allen Universitäten und Hochschulen in Deutschland.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.