Katholische Studenten begrüßen die Exzellenzstrategie für Hochschulen

20. Juni 2016

Bonn. Die Arbeitsgemeinschaft katholischer Studentenverbände (AGV) e.V. begrüßt die Einigung zwischen Bund und Ländern, die bisherige Exzellenzinitiative in Form der Exzellenzstrategie fortzuführen und so die Spitzenforschung in Deutschland weiterhin zu fördern. „Die getroffene Vereinbarung ermöglicht es den Universitäten, nachhaltige Spitzenforschung zu planen und perspektivisch zu ermöglichen“, so der AGV-Vorsitzende Moritz Findeisen. Bereits mit der Einführung der Exzellenzinitiative sei die Diversität und Differenziertheit der deutschen Hochschullandschaft gefördert, die Leistungsfähigkeit der Forschung gesteigert und die Rahmenbedingungen für universitäre Forschung verbessert worden.

Die Evaluierung der bestehenden elf Exzellenzuniversitäten und die Ernennung von vier weiteren, sei der richtige Schritt: „Durch den Wettbewerb entsteht der Ansporn, sich nicht auf bisherige Leistungen zu beschränken, sondern auch zukünftig in Spitzenforschung zu investieren. Diese Dynamik ist notwendig und ermöglicht es auch anderen forschungsstarken Universitäten, zur Exzellenzuniversität zu werden“, bewertet Findeisen die neuen Rahmenbedingungen der Exzellenzstrategie.
Den Entschluss, das in den USA bereits seit vielen Jahren erfolgreiche Tenure-Track-Verfahren zu übernehmen, unterstützt die AGV. Promovierte qualifizieren sich in diesem sechsjährigem Verfahren bei positiver Evaluierung für eine Professur auf Lebenszeit. „Die Exzellenzstrategie eröffnet dem wissenschaftlichen Nachwuchs durch das Tenure-Track-Verfahren langfristige Perspektiven am Hochschulstandort Deutschland und gibt Planungssicherheit“, lobt Findeisen das Verfahren. „Wir möchten schließlich, dass die besten Nachwuchswissenschaftler in Deutschland forschen.“
Für die AGV als studentischer Vertretung sei es wichtig, dass neben der Forschung auch die Lehre durch die Exzellenzinitiative gefördert wird. Dies sei durch die Schaffung neuer Tutoren- und Promotionsstellen gewährleistet. „Der Standort Deutschland wird von der Exzellenzstrategie profitieren“, blickt Findeisen zuversichtlich in die Zukunft.
Über die AGV
Die Arbeitsgemeinschaft katholischer Studentenverbände (AGV) e.V. ist ein Zusammenschluss der katholischen Korporationsverbände CV, KV, UV, RKDB und TCV. Sie repräsentiert rund 10 000 Studentinnen und Studenten und ist über ihre Mitgliedsverbände an fast allen Hochschulen in Deutschland vertreten.

0 Kommentare