AGV würdigt neue Enzyklika von Papst Franziskus als wichtiges Signal für Generationengerechtigkeit

Papst_Franziskus_LaudatoSi

Die Arbeitsgemeinschaft katholischer Studentenverbände (AGV) begrüßt die gestern veröffentlichte Enzyklika »Laudato si« von Papst Franziskus als „unüberhörbares Signal an die Staatengemeinschaft und die Zivilgesellschaften für ein stärkeres Engagement im Kampf gegen Klimawandel und einen nachhaltigeren Umgang mit der Schöpfung“. Als Zusammenschluss von rund 10.000 Studierenden sei für die AGV der Aspekt der generationsübergreifenden Gerechtigkeit, den der Papst in einem eigenen Abschnitt behandle, von besonderer Bedeutung, betont der AGV-Vorsitzende Joost Punstein in einer Stellungnahme. Die Erde gehöre allen Menschen, auch den erst noch kommenden Generationen, hebe Papst Franziskus hervor.

Gedenken an Władysław Bartoszewski

Wladyslaw Bartoszewski (Nachruf)

Mit großer Trauer hat die Arbeitsgemeinschaft katholischer Studentenverbände (AGV) vom Tode des ehemaligen polnischen Außenministers und Beauftragten für die deutsch-polnischen Beziehungen, Władysław Bartoszewski, erfahren. Dankbar erinnert sie sich an die Jahre von 1986 – 1989, in denen er als Mitglied des „AGV-Arbeitskreises Menschenrechte“ mit seinem Rat und Vorträgen wichtige Impulse für die Initiativen der katholischen Studentenverbände gegeben hat. Der Arbeitskreis Menschenrechte hat sich in diesen Jahren vor allem mit Menschenrechtsverletzungen im Machtbereich der damaligen Sowjetunion befasst.

Erfolgreiches Ende des München-Seminars der AGV

Gruppenbild im Erzbischöflichen Palais

"Für mich ist es wichtig, dass die Verbindungen ihre Profilierung vorantreiben. Sie sind ein wichtiges Element der kirchlichen Pastoral."

So lautete einer der Appelle von Reinhard Kardinal Marx an die katholischen Studentenverbände und Verbindungen. "Der Freistaat Bayern als (bildungs)politisches Vorbild" lautete der Titel des Dialogprogramms in der bayerischen Landeshauptstadt, in dessen Rahmen die Studentenvertreter mit Persönlichkeiten aus Kirche, Politik und Gesellschaft zum Positionsaustausch zusammentrafen.

Franziskus und der Aufbruch der Kirche

AGV bei Papst Franziskus

Rom-Seminar der AGV: ein Beitrag zur Horizonterweiterung

„Im Zentrum der Weltkirche“ lautete das Motto des Rom-Seminars der Arbeitsgemeinschaft katholischer Studentenverbände (AGV), das vom 8. – 12. März stattgefunden hat. Am Grabe Petri konnten die 17 Teilnehmer ein Gespür dafür bekommen, wie vital die Weltkirche wirklich aufgestellt ist, und das farbenfrohe Gesicht der Kirche erleben. Höhepunkt für den AGV-Vorsitzenden und die Vorortspräsidenten von CV, KV und UV war die persönliche Begegnung mit Papst Franziskus am Rande der wöchentlichen Generalaudienz.

Gegen das Vergessen

Bonn. Zum 70. Jahrestag der Auschwitz-Befreiung am 27. Januar erklärt die Arbeitsgemeinschaft katholischer Studentenverbände (AGV):

Der 27. Januar ist offizieller Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus. 1945 befreite die Rote Armee den KZ-Komplex Auschwitz bei Krakau im deutsch besetzten Polen. Über eine Million Männer, Frauen und Kinder, überwiegend Juden, ermordeten die Nazis allein im Vernichtungslager Birkenau.

Termine

Do., 23.07.2015 - Sa., 01.08.2015

Über die AGV

Die AGV setzt sich aus den fünf katholischen Studentenverbänden CV, KV, UV, RKDB und TCV zusammen und bildet damit den größten Zusammenschluss katholischer Studenten in Deutschland.
Erfahren Sie auf unseren Seiten mehr über die AGV, Positionen und Veranstaltungen.

Suche

Mitgliedsverbände

Cartellverband der katholischen deutschen Studentenverbindungen (CV)
Kartellverband katholischer deutscher Studentenvereine (KV)
Verband der wissenschaftlichen katholischen Studentenvereine UNITAS (UV)
Ring Katholischer Deutscher Burschenschaften (RKDB)
Technischer Cartell-Verband (TCV)